Nachrichten

Auswahl
Renate Geuter und Gerrit Kwaschnik
 

Wildeshauser begleitet Landtagsabgeordnete Renate Geuter

Wildeshausen. Der Wildeshauser Gerrit Kwaschnik, Student der Politikwissenschaften und Soziologie in Halle, begleitete zwei Monate lang die hiesige SPD Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Renate Geuter. In dieser Zeit konnte Gerrit Kwaschnik zwei Plenarsitzungswochen, die Vorbereitungen dafür und die alltägliche Arbeit in Ausschüssen, der Landtagsfraktion und im Wahlkreis aus nächster Nähe verfolgen. mehr...

 
 

Geuter fragt nach: Welche Ausnahmeregelungen von der neuen EU-Abgasnorm kann es für die Feuerwehren nach 2016 geben?

Die EU-Abgasnorm E 6, die zu Jahresbeginn in Kraft getreten ist, macht den Feuerwehren und Rettungsdiensten Sorgen. Inhalt der neuen Norm ist, dass neue Nutzfahrzeuge über 3,5 Tonnen mit einem zusätzlichen System zur Reduzierung von Rußpartikeln und Stickoxiden ausgerüstet werden. mehr...

 
 

Geuter: Rot-Grün hat Rekordschulden geerbt – Koalition mit Regierung für solide Staatsfinanzen und Sparkonzept

Die rot-grüne Regierungskoalition übernimmt Verantwortung in finanziell schwierigen Zeiten. Sie stabilisiert die Chaos-Finanzen der abgewählten CDU/FDP-Landesregierung und macht endlich Schluss mit der verantwortungslosen Schuldenpolitik von Schwarz-Gelb in Niedersachsen: „Auch das packen wir an – und machen es besser“, betont die haushaltspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Renate Geuter. mehr...

 
 

Geuter: CDU mogelt bei Zahlen für Kompromiss mit Rentenversicherung

Renate Geuter, finanzpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, kritisiert die Äußerungen des CDU-Abgeordneten Hilbers zur Rentennachzahlung für Mitarbeiter an Ganztagsschulen scharf: „Herr Hilbers setzt Zahlen und Behauptungen in die Welt, die für sich gesehen weit entfernt von der Wahrheit sind. Richtig ist, dass die Zahlen, die der Landesrechnungshof vor zwei Jahren genannt hat, schon damals nur einen Teil der Vorgänge betrafen. Was die CDU jetzt betreibt, ist Mogelei.“ mehr...

 
 

Geuter: FDP-Finanzvorschläge unseriös – Ungedeckte Schecks und Phantasiezahlen

Die FDP-Finanzvorschläge für den Haushalt 2014 des Landes Niedersachsen benachteiligen Studenten aus einkommensschwachen Schichten und beinhalten einen weiteren planlosen Verkauf von Landesvermögen, kritisiert die SPD-Abgeordnete Renate Geuter, finanzpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion. mehr...

 
 

Geuter: Probleme bei der Unterrichtsversorgung der Ganztagsgrundschule Strücklingen werden gelöst

„Es war sehr gut und wichtig, dass wir Abgeordnete von Vertretern vor Ort über die Probleme bei der Unterrichtsversorgung der als Ganztagsgrundschule geführten Marienschule in Strücklingen hingewiesen wurden“, erklärte die Landtagsabgeordnete Renate Geuter.

So konnte in mehreren Gesprächen mit dem Nds. Kultusministerium eine zeitnahe Lösung erreicht werden, so Renate Geuter.
mehr...

 
 

Modder und Piel: Regierungsfraktionen wollen endlich schnelle Hilfe für Werkvertragsarbeitnehmer – CDU-Entwurf Schnellschuss

21. August 2013 | Die Regierungsfraktionen von SPD und Grüne wollen mit einem Entschließungsantrag, der in der nächsten Plenarwoche des Niedersächsischen Landtages vom 28. bis zum 30. August beraten werden soll, die prekäre Situation von Werkvertragsarbeitnehmern aus dem Ausland in niedersächsischen Betrieben schnell verbessern: mehr...

 
 

CDU hat bisher jede Meldepflicht für Werkvertragsarbeitnehmer abgelehnt

Welches Ziel hat dann die angekündigte Landtagsanfrage von zwei CDU-Abgeordneten?
Mit Verwunderung hat die Landtagsabgeordnete Renate Geuter die Ankündigung von Clemens Große Macke und Dr. Stephan Siemer zur Kenntnis genommen, eine parlamentarische Anfrage an die Landesregierung zu richten, um festzustellen, wie viele Werkvertragsarbeiter in den beiden Landkreisen Vechta und Cloppenburg überhaupt beschäftigt seien. mehr...