Nachrichten

Auswahl
Renate Geuter beim Referat
 

Geuter beim AWO Herbstfest


(Foto: Günther Geuter, Renate Geuter, Hans Lietzow, Norbert Roßmann v. li.)Auf Einladung des Wildeshauser AWO Ortsvereinsvorsitzenden Hans Lietzow referierte die Landtagsabgeordnete Renate Geuter beim Herbstfest der Wildeshauser AWO Mitglieder über die Pflegeversicherung. mehr...

 
 

C-Port nicht parteipolitisch instrumentalisieren

Die Wege für den C-Port sind im Interesse der Region und nicht einer Partei geebnet worden", so stellt die Landtagsabgeordnete Renate Geuter hinsichtlich der Kritik aus Oldenburg am C-Port fest. Die Anfänge des C-Port gingen bis weit vor das Jahr 2003 zurück, bereits vor der Gründung des Zweckverbandes IKK habe es jahrelange Planungen und Überlegungen gegeben mittels einer Gewerbeansiedlung am Küstenkanal im Kreuzungsbereich der B 401 und der B 72 einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung des Nordkreises Cloppenburg zu leisten. mehr...

 
 

Geuter kritisiert Zwei-Euro-Job-Angebot von McPflege als Ausbeutung

Die Vermittlung von qualifizierten, sozialversichertem osteuropäischem Personal zu Discountpreisen verspricht McPflege als neuer Anbieter auf dem ambulanten Pflegemarkt, die Bremer Firma plant auch eine Niederlassung in Friesoythe. "Bei allem Verständnis für die Familien, die nicht wissen, wie sie eine Rundum-Pflege bezahlen sollen, sind Dumpinglöhne ab zwei Euro in der Stunde für Pflegepersonal sittenwidrig und daher abzulehnen" erklärte die Landtagsabgeordnete Renate Geuter und weiter: "Dabei ist noch zu berücksichtigen, dass von diesem Betrag für die jeweiligen Mitarbeiterinnen noch Steuern, Abgaben und natürlich der Gewinn für entsendenden Firmen im Heimatland abzurechnen sind". mehr...

 
 

Ländliche Polzeiarbeit leidet unter Einsparungen - Geuter und Stuntebeck fordern klares Bekenntnis zu gewachsenen Strukturen

"Der Zentralisierungs-Kurs der CDU/FDP Landesregierung im Bereich der Polizeiarbeit und -organisation haben gezeigt, dass es in erster Linie um Einsparmöglichkeiten geht, dabei werden die Besonderheiten der Polizeiarbeit im ländlichen Raum gänzlich ignoriert", so die SPD Landtagsabgeordneten Renate Geuter (Landkreis Cloppenburg) und SPD Unterbezirksvorsitzende Kristina Stuntebeck (Landkreis Vechta) in einer gemeinsamen Presseerklärung. Insbesondere im ländlichen Raum existierten gewachsene Strukturen in engem Zusammenspiel zwischen Bürger, Polizei, Statsanwaltschaft, Feuerwehr und Rettungswesen. mehr...

 
 

Finanzierung beitragsfreies Kindergartenjahres immer noch unklar

Die Einrichtung eines beitragsfreien Kindergartenjahres steht auf unsicheren finanziellen Füßen", kritisiert Landtagsabgeordnete der SPD Renate Geuter die derzeitigen haushaltstechnischen Überlegungen der Landesregierung in Hannover. "Es wäre seriöser gewesen, wenn man diese ansich positive familienpolitische Maßnahme erst dann bekannt gegeben hätte, wenn die Finanzierung dazu auch steht". Eines ist sicher, die Kommunen werden nur wenig davon haben, sie werden nur für den Bereich der wirtschaftlichen Jugendhilfe, die Kindergartenbeiträge für sozial Schwache übernimmt, entlastet. "B mehr...