Land Niedersachsen stattet 150 Grundschulen mit sozialpädagogischen Fachkräften aus

 

Das Niedersächsische Kultusministerium gab heute bekannt, dass das Land 100 Stellen für sozialpädagogische Fachkräfte an Grundschulen ausschreibt. Diese sollen die Schulen bei ihrer Integrationsarbeit mit Flüchtlingskindern unterstützen. Rund 150 Grundschulen sollen mit den ausgeschriebenen Stellen erreicht werden können, weil die Schulen dies u.a. durch Stellenteilung und Kooperation möglich machen wollen.

Die Angebote der sozialpädagogischen Fachkräfte sollen aber nicht „ nur“ den schulischen Alltag und Lernprozess für die Flüchtlingskinder unterstützen, sondern auch alle anderen Schüler/innen mit einbeziehen. Auf Integrationsmaßnahmen und interkulturelle Angebote soll besonderer Wert gelegt werden. Bedürftige Schüler/innen werden beraten und begleitet. Besondere Gruppen- und Freizeitangebote sollen ein gutes Schulklima fördern.

Eine weitere wichtige Aufgabe wird die Einbindung der Schule in außerschulische Netzwerke sein, hauptsächlich, was die Kinder- und Jugendhilfe betrifft. Beratung von Lehrkräften, Schulleitungen und Eltern in pädagogischen Fragen wird auch ein Aufgabenbereich sein.

Ich freue mich, dass auch folgende Grundschulen aus meinen Wahlkreisen dabei sind:

- GS Alhorn, Großenkneten mit Abordnung an die GS Wallschule Wildeshausen

- GS Ketteler, Lohne mit Abordnung an GS Kardinal-van-Galen, Dinklage

- GS Langförden mit Abordnung an die GS Liobaschule Vechta

-GS St. Augustinus(kath.), Cloppenburg

- GS Sankt-Andreas(kath.), Cloppenburg mit Abordnung an die GS Paul-Gerhardt(ev)

Die 100 Stellen werden ab sofort u.a. bei der Bundesagentur für Arbeit ausgeschrieben. Für genauere Informationen können Interessenten auch auf den Internetseiten des Niedersächsischen Kultusministeriums und der Niedersächsischen Landesschulbehörde nachschauen. Dort finden sie die richtigen Ansprechpartner und den Ausschreibungstext.

Ganz sicher werde ich mich dafür einsetzen, dass auch aus den restlichen Stellen meine Regionen angemessen berücksichtigt werden.

 

 
    Bildung und Qualifikation     Niedersachsen
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.