Reaktivierung des Bahnhaltepunktes Alfhausen an der Bahnstrecke Osnabrück–Oldenburg

29. Januar 2009

Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung gemäß der GO
der Abgeordneten Gerd Will, Ulla Groskurt, Renate Geuter, Claus Peter Poppe (SPD

Reaktivierung des Bahnhaltepunktes Alfhausen an der Bahnstrecke Osnabrück–Oldenburg


Bezüglich der Stilllegung des Haltpunktes beruft sich die Landesnahverkehrsgesellschaft auf Schwierigkeiten, Alfhausen in den stündlich/halbstündlichen Verkehrstakt aufzunehmen. Derzeit findet ein Entwidmungsverfahren durch die DB Netz AG statt. Das aber wurde der Gemeinde bisher offiziell nicht mitgeteilt.

Langfristig wird die Einwohnerzahl der Gemeinde Alfhausen weiter ansteigen. Von 3 042 im Jahr 1994 stieg sie auf 3 791 im Jahr 2006 an. Während die Zahl der Einpendler zum Arbeitsort bei knapp 400 lag, stieg die Zahl der Auspendler im Jahr 2006 auf 1 130 an. Der Einzugsbereich vergrößert sich noch um die Ortschaften Balkum und Ueffeln der Stadt Bramsche (ca. 1 500 Einwohner). Weiter besteht ein touristisches Angebot für Gäste des Alfsees, die eine Bahnverbindung von und nach Alfhausen nutzen könnten.

Vor diesem Hintergrund fragen wir die Landesregierung:

1. Unter welchen Voraussetzungen sieht die Landesregierung die Möglichkeit, bei einer Neu-ausschreibung der Strecke Osnabrück–Wilhelmshaven den Bahnhaltepunkt Alfhausen wieder zu reaktivieren?

2. Welche Voraussetzungen müssten in der Ausschreibung definiert werden?

3. Wie steht die Landesregierung zum Entwidmungsverfahren, das derzeit von der DB Netz AG durchgeführt wird?

4. Welche technischen und organisatorischen Voraussetzungen für die Wiederinbetriebnahme des Bahnhaltepunktes Alfhausen sind notwendig?

5. Teilt die Landesregierung die Auffassung, dass bei über 400 Einpendlern und über 1 000 Auspendlern und einem hohen Anteil an Schülern, die insbesondere auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen sind, eine Reaktivierung des Bahnhaltepunktes sinnvoll ist?


Antwort des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
auf die Anfrage zur Reaktivierung des Bahnhaltepunktes

Verfügbare Downloads Format Größe
Antwort des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr PDF 11 KB