Förderung für Klimaschutz bei öffentlichen Abwasseranlagen

 

Mit etwa 18,5 Millionen Euro werden Energieeffizienzmaßnahmen bei öffentlichen Abwasseranlagen in 2017 gefördert. Das Geld dafür kommt aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

„Ich freue mich mitteilen zu dürfen, dass auch zwei Projekte aus dem Landkreis Cloppenburg in dieser Förderperiode dabei sind“, teilt die hiesige Landtagsabgeordnete Renate Geuter mit.

dieser Förderung können Betreiber von Kläranlagen einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Energiewende leisten“, führt sie weiter aus.

Gegenstand der Förderung sind z.B. energetische Optimierungsmaßnahmen, wie die Umstellung auf energieeffizientere Aggregate oder die Umrüstung auf Schlammfaulung.

Bei den zwei konkreten Förderungsprojekten für den Landkreis Cloppenburg werden die Stadt Löningen und die Gemeinde Garrel bedacht. Löningen erhält Fördermittel für den Bau einer Vorklärung, eines Faulbehälters und einer Blockheizkraftwerks-Anlage auf ihrer Kläranlage.

Die Gemeinde Garrel erhält ihre Fördermittel für eine Umstellung von Schlammstabilisierung auf Schlammfaulung einschließlich des Baus einer Vorklärung und eines Blockheizkraftwerks.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.