Geld für die Schulinfrastruktur

 
 

Am 2. Oktober war auf meiner Homepage die gute Nachricht zu lesen, dass die rot-grüne Landesregierung beim Bund gut verhandelt hat und erreichen konnte, dass 85 % der finanzschwachen Kommunen, Städte und Landkreise knapp 300 Millionen Euro für ihre kommunale Schulinfrastruktur erhalten können.

 

Jetzt wurde bekannt gegeben, wer mit welchem Betrag davon profitieren könnte, wenn die neue Landesregierung nach der Wahl am 15.10. die Gesetzesvorlage beschließen sollte. Bei den Beträgen handelt es sich jeweils um den Förderhöchstbetrag und ich freue mich, dass die nachfolgenden möglichen Empfänger ausgewählt wurden:

Die Gemeinde Barßel kann 381.607,48 € erhalten und die Gemeinde Bösel 136.349,91 €. Für den Landkreis Cloppenburg sind 1.645.244,82 € bestimmt und für die Stadt Cloppenburg 801.158,07 €. Die Gemeinde Cappeln kann 100.676,08 € erhalten, Garrel 221.138,34 € und die Stadt Friesoythe 478.219,40. Für Molbergen sind 335.165,99 € bestimmt, für Lindern 62.125,26 € und für das Saterland 263.282,51 €.

Die Stadt Wildeshausen kann 310.100,22 € erhalten.

Für den Landkreis Vechta sind 1.239.971,65 € vorgesehen und für Neuenkirchen-Vörden 151.631,12 €.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.